Cum ar putea atrage Romania mai multi turisti? Un specialist din Elvetia recomanda sa ne promovam mancarea si vinurile

Romania ar trebui sa se concentreze pe anumite tipuri de mancare, dar si pe vinurile pe care le produce atunci cand se promoveaza in afara tarii, pentru a atrage si mai multi More »

UE și Elveția deblochează negocierile privind cooperarea

UE și Elveția au anunțat joi relansarea tuturor negocierilor în diferite domenii de cooperare, după blocajul provocat de proiectele elvețiene pentru a limita imigrația europeană, relatează AFP. Această debloca vine după ce More »

UBS, amendată cu 2 milioane de dolari de Bursa elveţiană

Bursa elveţiană SIX a amendat cu două milioane de franci (două milioane de dolari) cea mai mare bancă din ţară, „UBG Group” AG, pentru că aceasta a comunicat cu întârziere anumite informaţii More »

Elveția avertizează Turcia să nu spioneze diaspora

Ministrul elvețian de externe Didier Burkhalter l-a avertizat joi pe omologul său turc Mevlut Cavusoglu că Elveția va urmări indiciile că Turcia și-a spionat diaspora, transmite Agerpres. Deputatul liberal elvețian Josef Dittli a More »

Academia de Studii Economice din București a încheiat un Acord de parteneriat cu Școala de Ospitalitate din Lausanne

În data de 16 februarie a.c., Academia de Studii Economice din București a încheiat un Acord de parteneriat cu Școala de Ospitalitate din Lausanne (Elveția), cea mai prestigioasă școală din lume în More »

Proteste si la Berna, Elvetia, 10 februarie 2017

Berna, Elvetia, 10 februarie 2017 #Rezist #Romania ✌️ Similare More »

AUDIO. Dragnea, pentru presa străină, despre corupție: „Bullshit”

„Va deveni România republica bananieră a Europei?”, se întreabă postul public elveţian SRF. Jurnaliştii spun de la început că Liviu Dragnea, pe care îl numesc mâna forte din spatele guvernului, este unul More »

Presa din Elvetia, Tagblatt : Zehntausende demonstrieren in Rumänien, „Fürchtet Euch, das Land erhebt sich”

RUMÄNIEN ⋅ Trotz eisigen Winterwetters lassen Rumäniens Regierunsgegner nicht locker: Bei der grössten Protestaktion seit Jahren fordern sie die Regierung auf, Pläne zur Lockerung der Antikorruptionsgesetze aufzugeben. In Rumänien demonstrierten am Sonntagabend More »

Doua avioane de lupta elvetiene au zburat la mica distanta de o aeronava guvernamentala ruseasca intr-o „verificare de rutina”

Moscova a cerut explicatii Guvernului elvetian dupa ce doua avioane de lupta elvetiene F/A 18 au zburat la mica distanta de un avion guvernamental rusesc care avea ca destinatie Peru, unde are More »

Elvetienii dau puteri sporite serviciilor secrete

Elvetienii dau puteri sporite serviciilor secrete. Elvetienii au spus masiv „da”, duminica, unei legi a informatiilor care autorizeaza serviciile secrete sa le supravegheze comunicatiile telefonice si activitatile pe Internet, potrivit primelor estimari cu More »

Video. In Elvetia se inaugureaza cel mai lung tunel feroviar din lume. Are 57 km si a costat 11 miliarde euro

Miercuri se inaugureaza cu fast in Elvetia cel mai lung tunel feroviar din lume, sapat sub Alpi si cu o lungime de 57 km. Lucrarile au durat 17 ani si au costat More »

Industria luxului din Elvetia nu mai merge ceas

Orologierii elvetieni se pregatesc de inca un an dificil din cauza dificultatilor economice care limiteaza cererile pentru branduri de lux pe principalele piete de export. Vanzarile in Hong Kong, prima piata mondiala More »

Elvetia va tine un referendum care va hotari daca bancile comerciale vor mai putea sa creeze bani

Elvetia va tine un referendum pentru a decide daca bancilor comerciale li se va interzice sa creeze bani, informeaza The Telegraph . Guvernul federal elvetian a confirmat joi ca va tine aceasta More »

Kriminalität: Freiburger Polizei fasst rumänische Panzerknacker

FREIBURG – Die Freiburger Kantonspolizei hat mehrere Rumänen festgenommen, denen sie 20 Einbrüche oder Einbruchversuche in Einkaufszentren vorwirft. Dort sollen die Männer jeweils Tresore aufgebrochen haben. Eine Beute von mehr als 370’000 More »

Ministrul elveţian al Finanţelor şi-a anunţat demisia, după victoria partidului naţionalist SVP

Ministrul Finanţelor, Eveline Widmer-Schlumpf, şi-a anunţat demisia după şapte ani în Guvernul Elveţiei, după ce partidul său conservator a pierdut alegerile din această lună, fiind câştigate de o formaţiune politică antiimigraţie, informează More »

Elvetia este prima tara care suspenda vanzarea modelelor Volkswagen suspecte ca ar fi fost modificate pentru a pacali testele

Autoritatile elvetiene au anuntat ca suspenda vanzarile de masini diesel noi din grupul Volkswagen, interdictia urmand a se aplica doar celor suspecte ca ar contine software-ul folosit pentru a trisa la teste, More »

Economia Elveției a crescut, în al doilea trimestru. Ar putea urma o nouă apreciere a CHF

Economia Elveţiei a crescut peste aşteptări, în trimestrul al doilea, susţinută de exporturile care au rezistat neaşteptat de bine la presiunea francului puternic, relatează Reuters, preluat de Mediafax. PIB-ul elveţian a avansat cu More »

Un lup UCIGAŞ a produs PANICĂ în Elveţia. Autorităţile îl caută pentru a-l ÎMPUŞCA

Un lup a pus pe jar autorităţile cantonului elveţian Valais. Acestea au autorizat joi împuşcarea unui lup care a ucis 38 de oi între 19 iunie şi 8 august 2015.   Având More »

Uniunea Europeana si Elvetia au semnat acordul privind transparenta fiscala, care marcheaza de facto sfarsitul secretului bancar elvetian

Uniunea Europeana si Elvetia au semnat miercuri, la Bruxelles, un acord major asupra transparentei fiscale, care marcheaza sfarsitul secretului bancar elvetian pentru rezidentii din Uniunea Europeana si care va permite impiedicarea disimularii More »

Brokerul Cristian Sima a fost audiat de procurori în Elveția | Este suspectat de o înșelăciune de 2,5 milioane de euro

Unul dintre cei mai influenți brokeri, Cristina Sima, este acuzat de procurori de înșelăciune și spălare de bani. Acesta este fugit din țară de aproape trei ani, motivând că îi este frică More »

Francul bagă Elveţia în recesiune

Economia Elvetiei ar putea inregistra unul sau doua trimestre de contractie, pe fondul aprecierii francului elvetian fata de euro si dolar, in urma deciziei bancii centrale de a elimina plafonul minim de More »

 

Romanii fura cablurile de cupru ale unei companii de reciclare din Basel

Rumänen-Bande klaut Baslern das Kupfer


Die Diebe kommen aus Frankreich und sind gut organisiert. Seit Anfang Jahr schlugen sie fast jede zweite Woche zu.

Sie kommen nachts und fast immer zur gleichen Zeit. Eine gut organisierte Bande von Rumänen schleicht sich in der Nähe des Grenzübergangs St-Louis auf den Bahngleisen der TGV-Strecke Basel–Paris in die Schweiz. Die Bande hat dabei nur ein Ziel vor Augen: Sie will zur Recycling-Firma Schmoll, die rund 300 Meter hinter der Grenze liegt.

Die Firma hat sich auf die Verwertung und den Handel mit Altmetall spezialisiert. Auf dem Firmengelände lagert sie tonnenweise Material, darunter wertvolles Kupfer (siehe Box). Und genau darauf hat es die Rumänen-Bande abgesehen. «Bei dieser Firma haben wir schon Dutzende von Diebstählen und Einbrüchen festgestellt. Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich mehrheitlich um Rumänen», bestätigt Peter Gill, Sprecher der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt. Allein seit Jahresbeginn hat die Bande rund 20-mal zugeschlagen. Im Schnitt also einmal alle zwei Wochen.

Kupferdiebe gehen dreist vor

Der Basler Zeitung liegen Informationen aus Ermittlerkreisen vor. So hat die rund 20-köpfige Gruppe erst kürzlich eine ganze Tonne Kupfer geklaut. «Dafür kamen sie in derselben Nacht gleich zweimal zur Firma», sagt der Informant. «Sie brauchten gut eine Stunde, um das bereitgestellte Fahrzeug zu beladen. Dann fuhren sie weg, entluden das Auto und kamen wieder», sagt der Informant. Laut dem Ermittler, der unerkannt bleiben möchte, sei es schwierig, der Bande das Handwerk zu legen. Es sei sowohl bei der Polizei und der Grenzwache zu wenig Personal vorhanden. Klaus Mannhart von der Kantonspolizei Basel-Stadt widerspricht: «Wir sind sehr aktiv in der Überwachung der Firma Schmoll. Dabei arbeiten wir sehr eng mit der Grenzwache und der Gendarmerie zusammen.»

Mehrere Kupferdiebe konnten in den letzten Wochen verhaftet werden. Peter Gill: «Vor gut zwei Monaten stellten wir rund 20 Personen fest. Sie bildeten eine Kette und jeder reichte dem anderen das Diebesgut weiter. Beim Zugriff fassten wir mehrere Personen. Einem Teil gelang die Flucht.»

Verfolgungsjagden mit der Polizei

Es ist ein wahres Katz-und-Maus-Spiel, das sich Polizei und Kupferdiebe liefern. Immer wieder kommt es zu Verfolgungsjagden. In einem Fall wurde ein Rumäne von einem Diensthund ­gebissen, in einem anderen sprangen zwei Diebe von der Eisenbahnbrücke auf die Schlachthofstrasse. Einer der Männer zog sich dabei einen doppelten Fersenbruch zu. «Der Verletzte kam für die Erstversorgung ins Spital», sagt ­Peter Gill. «Darauf bekam er einen Strafbefehl und wurde nach Frankreich ausgeschafft, damit er keine weiteren Spitalkosten verursachen konnte. Für diese kommt der Steuerzahler auf», ­erklärt Gill.

Bei Wiederholungstätern ist das Vorgehen härter. «Wir führen die mutmasslichen Täter dem Zwangsmassnahmengericht vor. Dieses entscheidet über Untersuchungshaft oder nicht. Wir haben ein grosses Interesse daran, dass die Verdächtigen in U-Haft kommen, weil es mehrere Tage dauert, bis wir allfällige DNA-Hits von anderen Kantonen erhalten», erklärt Gill.

Bei der Firma Schmoll hat man in den letzten Wochen massiv aufgerüstet. Ein meterhoher Gitterzaun mit Stacheldrahtelementen erinnert mehr an ein Gefängnis als an eine Altmetallverarbeitung. Zudem wird das ganze Areal videoüberwacht. Die Firmenleitung wollte sich zum Kupferdiebstahl nicht äussern. Mit der Arbeit der Polizei sei man jedoch zufrieden, hiess es.

Edel-Schrott landet in Osteuropa

Mit der geklautenWare verschwindet die Rumänen-Bande wieder nach Frankreich. Laut Staatsanwaltschaft wird das Kupfer dort verkauft. In der Schweiz erhält man für ein Kilogramm Alt-Kupfer von guter Qualität 7.10 Franken. Bei einer Tonne sind das satte 7100 Franken. Ein lukratives ­Geschäft für die Kupferdiebe. Der ­Absatz von Diebesgut ist hierzulande aber kaum möglich.

«Will mir eine ­Privatpersonen eine grosse Menge Kupfer verkaufen, finde ich das verdächtig. Das nehme ich ganz sicher nicht», sagt Altmetall-Händler Ilja ­Juric. Er meldet verdächtige Händler dem Verband Stahl-, Metall- und Papier-Recycling. Dieser leitet diese Warnungen an seine Mitglieder weiter. Die Gefahr, erwischt zu werden, ist für ­Kupferdiebe deshalb gross. Vermutet wird, dass der Edel-Schrott zur weiteren Verarbeitung in Osteuropa landet.

Rumänen-Bande klaut Baslern das Kupfer

Comentarii

Comentarii

Lasă un răspuns

%d blogeri au apreciat: